Bergzicken verkaufen sich teuer

Von: Werner 15.10.2017

[ASC Dortmund - 1. Damen 35:24 (17:13)]
Mit einer Niederlage, aber dennoch hoch erhobenen Hauptes traten die Bergzicken die Rückfahrt vom Auswärtsspiel in Dortmund an. Einem der Meisterschaftsfavoriten mussten sie sich mit 25:34 geschlagen geben.



Speziell in der ersten Halbzeit konnte die Mannschaft dem Gegner lange Paroli bieten. Sie spielten lange Angriffe und schlossen diese selten unvorbereitet und unüberlegt ab. Selbst einen 5:9-Rückstand nach 15 Minuten konnten sie bis zur 20.Minute beim 9:9 ausgleichen und gingen nach 22 Minuten durch einen Treffer von Rechtsaußen Sarah Klemme mit 11:10 in Führung.

 

Es war gelungen, den Gegner nervös zu machen. Doch leider fingen sich die Dortmunderinnen nach einer Auszeit und nutzen zudem zwei Zeitstrafen für Oerlinghausen gekonnt für sich aus und lagen schließlich bei Halbzeit mit 17:13 vorne.

 

In der zweiten Halbzeit konnte sich Dortmund nach und nach weiter absetzen. Der Gegner konnte immer wieder durchwechseln ohne dadurch an Spielqualität zu verlieren. Trotz starker kämpferischer Leistung und zum Teil guten Spielzügen mussten die Bergzicken den Gegner ziehen lassen.

 

Am Ende stand der 34:25-Sieg für Dortmund. Aber trotzdem muss man insgesamt sagen, dass sich die Truppe teuer verkauft hat.

 

Am nächsten Samstag kommt es zum Duell mit der HSG Hüllhorst. Anwurf ist um 18.00 Uhr im Schulzentrum.

 

Es spielten: Isabelle Schabus und Kyra Richter im Tor; Jana Stark (3), Julia Schmitt, Inga Teuber. Kim Tegtmeyer (Heiderstädt) (5), Malin Boerger, Maren Hoschek (3), Stefanie Wienhusen (2), Tabea Heitkamp (6/3), Ina Heiderstädt , Sarah Klemme (6/3)



In der Woche vom Mo., 10.12.2018, 00:00 Uhr bis So., 16.12.2018, 23:59 Uhr finden keine Spiele statt.

TSV Oerlinghausen - Handball | Gesamtverein: TSV Oerlinghausen Marienstr. 2 D-33813 Oerlinghausen