Viertes Heimspiel - vierter Heimsieg

Von: Werner 22.10.2017

[1.Damen – HSG Hüllhorst 26:23 (15:12)]
Die Heimserie der Oerlinghauser Frauen hat weiter Bestand. Im vierten Heimspiel gelang am Samstagabend der vierte Sieg. Diesmal wurde der Aufsteiger aus dem Mindener Land, die HSG Hüllhorst, mit 26:23 nach Hause geschickt.



Bevor es allerdings soweit war, entwickelte sich ein nicht hochklassiges, aber bis zum Ende spannendes Spiel. Die Bergzicken strapazierten die Nerven von Trainer und Zuschauern bis zum Schluss. Erst ein Tor zweieinhalb Minuten vor Schluss zum 25:23 sicherte letztlich den Spielgewinn.

 

Zu Beginn der ersten Halbzeit konnte sich keine Mannschaft in einem torarmen Spiel absetzen. Nach acht Minuten stand es 3:3. Im weiteren Verlauf kamen die Bergzicken besser ins Spiel und konnten sich durch einige gelungene Spielzüge und gewonnene Bälle in der Abwehr bis auf 8:4 absetzen.

 

Daraufhin nahm Hüllhorst eine Auszeit, nach der – wie häufig in dieser Saison - Oerlinghausen den gewonnenen Vorsprung wieder hergab und Hüllhorst auf 8:7 aufschließen ließ. Zum Ausgleich kam der Gegner jedoch nicht, die Bergzicken konnten den Vorsprung zur Pause auf 15:12 ausbauen.

 

In den ersten sechs Minuten nach der Phase hatte Oerlinghausen seine beste Spielphase und baute den Vorsprung durch konsequentes Spiel auf 19:14 aus. Nach vier Toren in sechs Minuten benötigten die Bergzicken dann aber 14 Minuten für drei weitere Tore.

 

In Erwartung eines leichten Sieges hatten sie mindestens einen Gang zurückgeschaltet und so Hüllhorst wieder ins Spiel gebracht. Die Führung war nach 50 Minuten auf 22:20 geschrumpft. Es kam sogar noch schlimmer: viereinhalb Minuten vor Schluss gelang Hüllhorst der Anschlusstreffer zum 24:23.

 

Jetzt kamen aber die neuen Qualitäten der Bergzicken zum Tragen. In der vorigen Saison wäre ein solches Spiel mit ziemlicher Sicherheit verloren gegangen, aber nicht in dieser. Oerlinghausen fing sich und ließ bei zwei eigenen Treffern keinen Gegentreffer mehr zu und brachte den Sieg nach Hause und hat nach Spiel 7 mit acht Punkten bereits mehr auf der Habenseite als am Ende der Vorrunde der letzten Saison.

 

Jetzt folgt erst einmal eine dreiwöchige Spielpause, bevor es am 12.11. zum Nachbarschaftsduell nach Bad Salzuflen geht.

 

Es spielten: Isabelle Schabus und Kyra Richter im Tor; Jana Stark 6, Julia Schmitt, Inga Teuber. Kim Tegtmeyer (Heiderstädt) 2, Malin Boerger 3, Pauline Schenkemeyer, Maren Hoschek 3, Stefanie Wienhusen 2, Sandrin Hess, Tabea Heitkamp 5/5, Ina Heiderstädt , Sarah Klemme 5/2



In der Woche vom Mo., 16.07.2018, 00:00 Uhr bis So., 22.07.2018, 23:59 Uhr finden keine Spiele statt.

TSV Oerlinghausen - Handball | Gesamtverein: TSV Oerlinghausen Marienstr. 2 D-33813 Oerlinghausen