Heimserie gerissen

Von: Werner 21.01.2018

[1. Damen – TSV Hahlen 31:34 (14:19)]
Nun ist es passiert. Die Erfolgsserie der Bergzicken des TSV ist gerissen. Im siebten Heimspiel gab es die erste Niederlage. Gegen den Gegner aus dem Mühlenkreis aus Hahlen gab es ein 31:34.



Dabei hatte es zunächst nicht nach einer Niederlage ausgesehen. Die Bergzicken begannen das Spiel konzentriert, hielten den Gegner in der Abwehr weitgehend in Schach und nutzen im Angriff ihre Chancen konsequent aus. So bauten sie ihren Vorsprung bis zur 16. Minute auf 12:7 aus.

 

Alles war in Ordnung, die Mannschaft hatte das Spiel komplett im Griff. Was dann geschah, wissen die Spielerinnen aus Oerlinghausen wahrscheinlich auch am heutigen Sonntagmorgen noch nicht genau nachzuvollziehen. War es eine unterbewusste Überlegung „Das läuft ja klasse; das Spiel schaukeln wir jetzt nach Hause“, war es Überheblichkeit oder irgendetwas Anderes.

 

Jedenfalls stellte das Team im restlichen Verlauf der ersten Halbzeit das Handballspielen völlig ein: keine Abwehrarbeit mehr, völlig unnötige technische Fehler, unüberlegte und zu schnelle Abschlüsse und Vergeben auch klarster Chancen. In den restlichen Minuten der ersten Halbzeit gelangen nur noch zwei eigene Treffer bei zwölf Gegentoren, darin enthalten ein 0:8-Lauf in den letzten sechs Minuten der Halbzeit.

 

In der ersten Viertelstunde des zweiten Durchgangs blieb der Rückstand etwa gleich, bis sich Hahlen noch etwas weiter absetzen konnte, bis zum 21:28. In dieser eigentlich ausweglosen Situation rappelte sich die Mannschaft noch einmal auf und spielte für fünf Minuten ordentlichen Handball und kam bis auf 25:28 heran.

 

Hoffnung keimte auf, doch in den folgenden Minuten versuchten die Bergzicken es zu sehr zu erzwingen, schlossen wieder zu schnell ab und wurden dafür vom Gegner bestraft. Nach 55 Minuten lag Hahlen wieder mit sechs Treffern vor und Oerlinghausen konnte bis zum Ende nur noch Kosmetikkorrektur betreiben.

 

Wichtig ist jetzt, die Fehler, die in diesem Spiel gemacht wurden, zu erkennen und abzustellen. Schließlich geht es bereits am Donnerstag zum Nachholspiel nach Everswinkel.

 

Es spielten: Isabelle Schabus und Kyra Richter im Tor; Jana Stark (4), Julia Schmitt, Inga Teuber. Kim Tegtmeyer (6), Malin Boerger (2), Pauline Schenkemeyer, Maren Hoschek (1), Stefanie Wienhusen (1), Tabea Heitkamp (11/7), Ina Heiderstädt und Sarah Klemme (6)



In der Woche vom Mo., 16.07.2018, 00:00 Uhr bis So., 22.07.2018, 23:59 Uhr finden keine Spiele statt.

TSV Oerlinghausen - Handball | Gesamtverein: TSV Oerlinghausen Marienstr. 2 D-33813 Oerlinghausen