Bergzicken zurück in der Erfolgsspur

Von: Werner 28.01.2018

[1. Damen – HC TuRa Bergkamen 25:21 (14:11)]
Nach der selbstverschuldeten, unnötigen Niederlage gegen Hahlen am vergangenen Wochenende und der verdienten Niederlage im Nachholspiel am Donnerstag in Everswinkel sind die Bergzicken wieder in die Erfolgsspur zurückgekehrt. Das Heimspiel gegen Bergkamen wurde verdient mit 25:21 gewonnen und so der neunte Sieg bei jetzt 14 Saisonspielen perfekt gemacht.



Die Damen kamen von der ersten Sekunde an gut ins Spiel. Der erste Angriff von Bergkamen wurde abgefangen und innerhalb einer Minute gelangen zwei blitzsauber heraus gespielte Tore zur 2:0-Führung. Mit gestärktem Selbstvertrauen ließ man den Gegner im weiteren Verlauf nicht mehr zum Ausgleich kommen.

 

In den folgenden Minuten hielten drei Tore der auf Mitte beginnenden Maren Hoschek den Gegner auf Abstand. Die Führung wurde durch konsequente Abwehrarbeit langsam bis zwei Minuten vor der Halbzeit bis auf 14:9 ausgebaut. Leider konnte Bergkamen bis zur Pause dann noch auf 14:11 verkürzen.

 

Zu Beginn der zweiten Halbzeit kassierten die Bergzicken zwei aufeinanderfolgende Zeitstrafen, die Bergkamen ausnutzte und nach 38 Minuten dann auf 15:16 verkürzen konnte. In den folgenden zehn Minuten taten sich beide Mannschaften mit dem Torewerfen schwer. Es fielen nur noch drei Tore, davon aber zwei für die Bergzicken. Nach 42 Minuten stand es 18:16.

 

In den nächsten sieben Minuten fiel dann kein Tor. Dann gelang es Oerlinghausen in den folgenden fünf Minuten den Spielstand auf 22:16 zu schrauben und somit das Spiel zu gewinnen. In dieser Viertelstunde ( 38. - 53. Minute ) steigerte sich die auch insgesamt überragend haltende Torhüterin Kyra Richter nochmals und vernagelte ihr Tor. Sie brachte mit herausragenden Paraden die Gegenspielerinnen zur Verzweiflung und sicherte den Bergzicken den Sieg.

 

In der verbliebenen Spielzeit spielte Bergkamen mit immer offeneren Deckung, konnte den Rückstand aber nur noch auf 21:25 verkürzen.

 

Insgesamt zeigten die Bergzicken eine mannschaftlich geschlossene Leistung – erkennbar z.B. an der ausgeglichenen Torausbeute - und eine gute Reaktion auf die zurückliegende kleine Negativserie

 

TSV: Isabel Schabus und Kyra Richter im Tor; Jana Stark (3), Franziska Kehne, Inga Teuber, Kim Tegtmeyer (4), Malin Boerger (1), Pauline Schenkemeyer (3), Maren Hoschek (3), Stefanie Wienhusen (2), Tabea Heitkamp (4/3), Ina Heiderstädt und Sarah Klemme (5)



In der Woche vom Mo., 10.12.2018, 00:00 Uhr bis So., 16.12.2018, 23:59 Uhr finden keine Spiele statt.

TSV Oerlinghausen - Handball | Gesamtverein: TSV Oerlinghausen Marienstr. 2 D-33813 Oerlinghausen