Tabellenzweiter eine Nummer zu groß

Von: Werner 27.02.2018

[1. Damen – TVE Netphen 22:29 (11:17)]
Mit mehreren gesundheitlich angeschlagenen Spielerinnen hatte der TSV am Samstagabend gegen den Tabellenzweiten aus Netphen keine Chance und musste in eine verdiente 22:29-Niederlage einwilligen. Aber auch in voller Stärke wäre ein Sieg gegen den wirklich guten Gegner schwer gewesen.



Zu Beginn lagen die Bergzicken schnell mit 1:4 hinten, konnten den Rückstand aber dann durch drei schnelle Treffer wieder ausgleichen. Wer nun vermutet hatte, dass die Mannschaft ins Spiel gekommen wäre, sah sich in der Folgezeit getäuscht. Netphen setzte sich schnell wieder auf 4:8 ab.

 

Vor allem in Eins-gegen-Eins-Situationen war die Abwehr der Bergzicken am heutigen Tage nicht auf der Höhe. Langsam aber sicher setzte sich Netphen bis zur Pause auf 11:17 ab.

 

Nach der Halbzeit ändere sich in der ersten Viertelstunde vom Spielverlauf her wenig. Netphen hielt den Sechstore-Vorsprung und die Bergzicken kamen nicht näher heran.

 

Dies änderte sich dann in den folgenden drei Minuten. Oerlinghausen gelangen drei Treffer in Reihe und plötzlich lag man gut zehn Minuten vor Schluss beim 20:23 nur noch mit drei Toren zurück.

 

Hoffnung keimte auf, doch Netphen konterte schnell mit zwei Toren zum 20:25. Damit war das Spiel dann entschieden. Die Mannschaft aus dem Siegerland konnte ihren Vorsprung dann bis zum Ende noch auf 22:29 ausbauen.

 

TSV: Isabel Schabus und Kyra Richter im Tor; Jana Stark (3), Julia Schmitt, Inga Teuber (5), Kim Tegtmeyer (2), Malin Boerger (1), Pauline Schenkemeyer, Maren Hoschek (2), Stefanie Wienhusen (3), Tabea Heitkamp (3/1), Ina Heiderstädt, Mandy Herok und Sarah Klemme (3/3)



In der Woche vom Mo., 11.06.2018, 00:00 Uhr bis So., 17.06.2018, 23:59 Uhr finden keine Spiele statt.

TSV Oerlinghausen - Handball | Gesamtverein: TSV Oerlinghausen Marienstr. 2 D-33813 Oerlinghausen