Niederlage beim Tabellennachbarn

Von: Werner 29.04.2018

[HSV Minden-Nord - 1. Damen 31:28 (15:10)]
Die Bergzicken kehren mit einer 28:31-Niederlage aus dem Mindener Land zurück. Gegen den Absteiger aus der 3.Liga reichte es letztlich nicht zu einem besseren Ergebnis.



Lange Zeit stand das Spiel bei wechselnden Führungen unentschieden, bis sich Minden-Nord auf 10:7 absetzen konnten. Die Bergzicken ließen sich nicht beirren und schafften bis zur 25. Minute wieder den 10:10-Ausgleich.

 

Doch dann nahmen sie sich wieder eine Konzentrationsauszeit, die Zahl technischer Fehler und Fehlabspiele nahm rapide zu. Die Gegnerinnen bedankten sich und zogen bis zur Halbzeit auf 15:10 davon.

 

Die zweite Halbzeit begann die Truppe von Trainer Frank Dreier mit einer neuen Taktik. Gespielt wurde jetzt mit sieben Feldspielerinnen, davon zwei Kreisläufer. Das Tor blieb leer.

 

Zunächst ging dieser Schachzug aber nach hinten los. Durch Ballverluste und Fehlwürfe mit anschließend schneller Reaktion des Gegners kassierte man drei Treffer ins leere Tor. Statt den Rückstand aufzuholen, lag man plötzlich drei Minuten nach der Pause mit 12:19 hinten.

 

Anschließend machte sich das Überzahlspiel ohne Torfrau langsam, aber sicher bezahlt. Die Bergzicken spielten ihre Angriffe jetzt gut aus und brachten den Ball an den Kreis oder räumten auf ihre Rechtsaußen Sarah Klemme ab. Die so erspielten Chancen wurden auch in großer Zahl zu Toren umgemünzt.

 

Dabei ist besonders Sarah Klemme zu erwähnen, die es im Spielverlauf inklusive aller fünf verwandelten Siebenmeter auf 14 Tore brachte. So holte die Mannschaft Tor um Tor auf und war beim 24:25 in der 45. Minute bis auf ein Tor an den Gegner herangekommen.

 

Minden-Nord sah sich zu einer Auszeit gezwungen. In dieser muss der gegnerische Trainer die passenden Worte gefunden haben, denn in den folgenden acht Minuten warf nur noch Minden-Nord Tore und hatte beim 30:24 in der 53. Minute das Spiel gewonnen. Den Bergzicken gelang bis zum Schluss noch eine leichte Ergebniskorrektur.

 

TSV: Isabel Schabus und Kyra Richter im Tor; Jana Stark (3), Inga Teuber, Kim Tegtmeyer (1), Pauline Schenkemeyer (1), Maren Hoschek (4), Stefanie Wienhusen (3), Sandrin Hess, Franziska Kehne (1), Ina Heiderstädt (1), Mandy Herok und Sarah Klemme (14/5)



In der Woche vom Mo., 12.11.2018, 00:00 Uhr bis So., 18.11.2018, 23:59 Uhr finden keine Spiele statt.

TSV Oerlinghausen - Handball | Gesamtverein: TSV Oerlinghausen Marienstr. 2 D-33813 Oerlinghausen