Ärgerliche Niederlage in Elsen

Von: Christiane 12.01.2015

[TuRa Elsen - Die Erste 27:25 (14:10)]
Das war wieder so ein Spiel zum Haareraufen: schlecht gespielt, umstrittene Schiedsrichterent- scheidungen und eine harzfreie Halle sorgten für Sonntagabend-Frust bei dem TSV Oerlinghausen. Ein bisschen gelindert werden konnte dieser nur durch den Patzer der Leopoldshöher gegen das personell aufgerüstete Schlusslicht SG Handball Detmold II.



Ärgerliche Niederlage in Elsen

Unser Spiel begann zerfahren, die Chancen, die wir hatten, vergaben wir mit viel Elan über das Tor, So blieb die 1:0-Führung die einzige in diesem Spiel. Nach zehn Minuten stand es 3:2, bis zur 20. Minute baute Elsen die Führung auf 12:7 aus, weil unsere Abschlüsse zu unvorbereitet und ungenau waren und der Torwart von Elsen leichtes Spiel hatte.

 

Trotzdem schafften wir es wieder ranzukommen, indem wir unser Tempospiel dreimal erfolgreich durchsetzen konnten. Beim Stand von nur noch 12:10 keimte wieder Hoffnung auf. Fahrlässige Fehler in der Abwehr machten die kleine Aufholjagd allerdings wieder zunichte und Elsen ging folglich mit einer 14:10-Führung in die Kabine.

 

Unsere Chancenverwertung war richtig schlecht, die wollten wir in der zweiten Halbzeit verbessern, was teilweise auch gelang. Aber insgesamt fast 25 Fehlversuche zu kompensieren, ist wahrscheinlich gar nicht machbar. In der 40. Spielminute konnten wir trotzdem wieder auf zwei Tore verkürzen, wobei uns der wieder genesene Florian Teuber im Zusammenspiel mit Jan Flada mit sehenswerten Anspielen und Würfen aus der zweiten Reihe im Spiel hielt.

 

Beim 22:20 in der 50. Minute, beendeten wieder einmal fragwürdige Schiedsrichterentscheidungen unsere Bemühungen, das Spiel doch noch kippen zu können. Die Nerven lagen blank. Wir kämpften aber weiter, bis uns zwei noch folgende Hinausstellungen gegen uns den Rest gaben. Daher der Endstand von 27:25, ein verdienter Sieg für Elsen.

 

Jetzt heißt es, dieses Spiel im Kopf einfach abzuhaken, die nächsten schwere Aufgaben stehen bevor, so dass wir eigentlich gar keine Zeit zum Jammern haben. Denn als Nächstes steht das Derby gegen TuS Leopoldshöhe am kommenden Sonntag um 18.00 Uhr im NLG auf dem Programm.

 

Erster gegen Zweiter, das große Duell, wer geht als Tabellenführer in die Rückserie, das ist genug Motivation den hoffentlich zahlreichen Zuschauern ein spannendes Spiel zu bieten. Also, wir sehen uns am Sonntag und hoffen auf eure lautstarke Unterstützung.

 

Es spielten: Plass und Hainke (TW); Götze, Flada (4), Schmittpott, Maske (2), Lenzen (7), Frevert (2), Kindsgrab (1), Teuber (7), Kriemelmann (2).



In der Woche vom Mo., 11.11.2019, 00:00 Uhr bis So., 17.11.2019, 23:59 Uhr finden keine Spiele statt.

TSV Oerlinghausen - Handball | Gesamtverein: TSV Oerlinghausen Marienstr. 2 D-33813 Oerlinghausen