Deutlicher Sieg im Nachbarschaftsduell

Von: JaFe 14.12.2016

[Die Erste - TuS Leopoldshöhe 37:22 (15:10)]
Nach durchwachsenem Start in die Partie erspielten wir uns bis zur Halbzeit eine 15:10-Führung. Die zweite Hälfte dominierten wir und besiegten den TuS Leopoldshöhe verdient mit 37:22.



Deutlicher Sieg im Nachbarschaftsduell

Zunächst spielten wir die bessere Anfangsphase - nach sechs Minuten führten wir bereits 4:1. Diesen Vorsprung konnten wie allerdings nicht halten. Immer wieder konnte die Leo-Sieben mit ein und dem selben Spielzug unsere Defensive überwinden. Nach einer Viertelstunde Betrug unser Vorsprung lediglich noch ein Tor.

 

Auch in den folgenden Minuten konnten wir uns nicht aufraffen, spielten zu harmlos im Angriff und trafen zu wenig Absprachen in der Abwehr. Dies führte so weit, dass unsere Gäste in der 23. Minute mit 9:10 in Führung gingen.

 

Im Gegensatz zu den letzten Wochen, ließen wir daraufhin die Köpfe nicht hängen und hatten die richtige Antwort parat: nach einigen Umstellungen funktionierte das Zusammenspiel besser. Die nächsten sechs Treffer bis zum Halbzeitpfiff erzielten allesamt wir, sodass es zur Pause 15:10 stand.

 

In der zweiten Hälfte konnten wir - mit dem Fünf-Tore-Polster im Rücken - befreit aufspielen. Unsere Abwehr, inklusive Arne Plass im Tor - ließ den Leo-Angriff regelmäßig verzweifeln. Aus vielen abgewehrten und gehaltenen Bällen entstanden zahlreiche Gegenstoßmöglichkeiten, die zumeist von Paul Graser über die linke Außenbahn sicher verwandelt wurden.

 

Auch im Positionsangriff agierten wir nun mit mehr Übersicht. Mattis Angermann sorgte mit vielen starken Anspielen an den Kreis und eigenen Treffern aus der zweiten Reihe dafür, dass wir unseren Vorsprung kontinuierlich ausbauen konnten. Nach einer Dreiviertelstunde lagen wir bereits mit neun Toren in Front (25:16).

 

Die letzten 15 Minuten spielten wir weiterhin konzentriert. Leopoldshöhe hing in den Seilen und bot nur noch wenig Gegenwehr. Über 30:18, 33:19 und 35:21 gelang es uns bis zum Abpfiff eine Differenz von 15 Treffern herauszuspielen. Nach 60 Minuten stand es 37:22.

 

Sieht man von den ersten 20 Minuten ab, war das eine souveräne Mannschaftsleistung. Ein Sonderlob verdienten sich die bereits genannten Spieler, sowie Mariano Schmidtpott, der auf dem rechten Flügel, sowohl im Angriff, als auch in der Abwehr ein starkes Spiel machte.

 

TSV: J. Plass, A. Plass - Maske (6/1), Lenzen, Teuber (5), Kriemelmann (1), Flada (4), Schmidtpott (3), Lober (1), Angermann (5), Effertz (3), Graser (9).

 

Am nächsten Samstag bestreiten wir das letzte Spiel des Jahres bei der Reserve von Verbandsligist HSG Altenbeken/ Buke. Anpfiff ist bereits um 15:00 Uhr in der Schulsporthalle am Gardeweg.




  Social Networks



Bezirksliga Männer

Sa., 23.09.2017, 18:00 Uhr
Steinheim - Paderborn0:0 (0:0)
Sa., 23.09.2017, 18:00 Uhr
Müssen - Hillentrup0:0 (0:0)
So., 24.09.2017, 17:15 Uhr
Neuhaus - Lage0:0 (0:0)
So., 24.09.2017, 18:00 Uhr
Leopoldshöhe - Detmold 20:0 (0:0)
So., 24.09.2017, 18:00 Uhr
Oerlinghausen - Augustdorf 20:0 (0:0)
So., 24.09.2017, 18:00 Uhr
Schlangen - Altenbeken 20:0 (0:0)
So., 24.09.2017, 19:00 Uhr
Blomberg - Stukenbrock0:0 (0:0)
TSV Oerlinghausen - Handball | Gesamtverein: TSV Oerlinghausen Marienstr. 2 D-33813 Oerlinghausen