Erste zittert sich zu zwei Punkten

Von: JaFe 18.01.2017

[Die Erste – HSG Blomberg-Lippe 24:22 (13:13)]
Lange konnten die Gäste aus der Nelkenstadt die Partie offen gestalten, erst Sekunden vor Abpfiff gelang uns der entscheidende Treffer zum Sieg.



Jan Lenzen - TSV Oerlinghausen Handball

Trotz vollen Kaders – lediglich die langzeitverletzten Timm Fichtler und Lars Hainke fehlten – wirkte unser Spiel gehemmt. Zunächst gingen wir in Führung und konnten diese auch bis zur 10. Minute halten (5:3), überzeugend war die Anfangsphase der Partie allerdings nicht: In der Abwehr stimmten die absprachen zu selten und vorne fehlten oftmals die Ideen.

 

Der knappe Vorsprung schmolz dahin, wenig später ging die HSG aus Blomberg in Führung und konnte ihrerseits einen Zwei-Tore-Vorsprung herausspielen. Dieser war nicht von langer Dauer – das Spiel wog bis zur Pause noch einmal hin und her. Nach 25 gespielten Minuten gingen wir erneut in Führung, wenige Augenblicke vor der Pause büßten wir diese durch nachlässiges Abwehrverhalten wieder ein. Bei Ertönen des Halbzeitpfiffs stand es 13:13.

 

Zu Beginn des zweiten Durchgangs leisteten wir uns einen klassischen Fehlstart. Die ersten drei Treffer erzielten allesamt die Gäste. Erst nach einer knappen Dreiviertelstunde glichen wir die Partie wieder aus – gerieten jedoch direkt wieder ins Hintertreffen (18:21, 48. Minute).

 

Im Anschluss ging ein Ruck durch die Mannschaft. Die Defensive stand kompakter und zwang die Blomberger Sieben zu einigen Fehlwürfen – uns hingegen gelangen fünf Tore in Folge. Die Führung lag somit wieder in unseren Händen (23:21, 55. Minute). Durch weitere Fehlwürfe gelang uns in den letzten fünf Minuten nur noch ein weiterer Treffer, glücklicherweise galt dies auch für die HSG Blomberg-Lippe, sodass wir sechs Sekunden vor Spielende durch ein Tor von Paul Graser zum 24:22 die Partie endgültig zu unseren Gunsten entschieden.

 

„Ein schönes Spiel war das nicht, letztendlich wurde unser Kampfgeist aber belohnt. An der Chancenverwertung, besonders an den vielen verworfenen Siebenmetern, müssen wir arbeiten. Ein Lichtblick war heute Timo Kindsgrab, der in der Abwehr einen guten Job machte.“

 

TSV: A. Plass, J. Plass – Kindsgrab, Maske (2), Lenzen (7/1), Teuber (1), Kriemelmann (1), Flada (1), Schmidtpott (1), Lober, Angermann (2), Effertz (6/2), Graser (3), Freyer.

 

Nächsten Sonntag läuten wir die Rückrunde ein. Zum Ortsderby begrüßen wir den TuS Müssen-Billinghausen am Schulzentrum. Anpfiff ist um 18:00 Uhr. Eure Unterstützung zählt!




  Social Networks



In der Woche vom Mo., 20.11.2017, 00:00 Uhr bis So., 26.11.2017, 23:59 Uhr finden keine Spiele statt.

TSV Oerlinghausen - Handball | Gesamtverein: TSV Oerlinghausen Marienstr. 2 D-33813 Oerlinghausen