Sieg im Derby bringt Selbstbewusstsein

Von: JaFe 24.01.2017

[Die Erste – TuS Müssen-B. 32:24 (17:11)]
Ein Zwischenspurt Mitte der ersten Halbzeit bescherte uns eine Sieben-Tore-Führung, die wir im weiteren Verlauf der Partie nicht mehr hergaben.



Paul Graser - TSV Oerlinghausen Handball

Die vor dem Spiel in der Kabine herrschende Atmosphäre ließ keinen Zweifel daran, dass wir etwas ändern wollten – pünktlich zum Rückrundenstart wollten wir wieder den Handball spielen, für den unsere Zuschauer in die Halle kommen. Der Fokus lag auf einer stabilen Abwehr und schnellem Umschaltspiel, um über möglichst einfache Wege zum Torerfolg zu kommen.

 

Unsere Gäste aus Müssen erzielten zwar den ersten Treffer der Begegnung, allerdings konnten wir direkt kontern: Maske, Lober und Effertz trafen für den TSV und drehten die Partie zum 3:1 (5. Minute).

 

Unsere erste Führung gaben wir nicht mehr her – Müssen kam immer unregelmäßiger zum Abschluss, nicht zuletzt dank der Vorgabe von Trainerin Christiane Rauchschwalbe, eine mannbezogene 5:1-Deckung gegen den Rückraumshooter der Müssener zu spielen.

 

Ab der 15. Minute machten wir ernst und kassierten in den folgenden zwölf Minuten lediglich ein Gegentor aus dem Feld. Nach 25 gespielten Minuten stand es 14:7. Bis zur Halbzeitpause erhöhten wir über 15:9 und 16:10 auf 17:11.

 

In Halbzeit zwei knüpften wir dort an, wo wir vor dem Pausenpfiff aufgehört hatten: Vorne spielten wir Selbstbewusst, hinten standen wir kompakt. Die TuS-Sieben kam oftmals nur per Siebenmeter zum Torerfolg. 18:11, 19:11 und 20:11 waren die Stationen zu einem Neun-Tore-Vorsprung, den wir lange Zeit halten konnten – eine kurze Schwächephase zehn Minuten vor Schluss, hinderte uns daran, die Führung noch weiter auszubauen. Der Abpfiff erfolgte beim Stand von 32:24.

 

„Hervorheben möchte ich niemanden, das war eine taktisch und kämpferisch starke Abwehrleistung inklusive Torhüter. Auch der Angriff traute sich wieder mehr zu – die Chancenauswertung ist ausbaufähig. Alles in allem aber ein gelungener Sonntagabend.“, fasste Christiane Rauchschwalbe ihre Eindrücke zusammen.

 

TSV: J. Plass, A. Plass, Hainke – Kindsgrab, Maske (6), Lenzen (4), Kriemelmann (1), Flada (1), Schmidtpott, Lober (4), Angermann (2), Effertz (10/1), Graser (4/1), Freyer.

 

Kommenden Sonntag treffen wir auf den Tabellenvorletzten HSG Paderborn-Elsen. Hier gilt es die Leistung der Vorwoche zu bestätigen. Anpfiff ist um 18:00 Uhr in der Dreifachsporthalle Elsen.




  Social Networks



Bezirksliga Männer

Sa., 23.09.2017, 18:00 Uhr
Steinheim - Paderborn0:0 (0:0)
Sa., 23.09.2017, 18:00 Uhr
Müssen - Hillentrup0:0 (0:0)
So., 24.09.2017, 17:15 Uhr
Neuhaus - Lage0:0 (0:0)
So., 24.09.2017, 18:00 Uhr
Leopoldshöhe - Detmold 20:0 (0:0)
So., 24.09.2017, 18:00 Uhr
Oerlinghausen - Augustdorf 20:0 (0:0)
So., 24.09.2017, 18:00 Uhr
Schlangen - Altenbeken 20:0 (0:0)
So., 24.09.2017, 19:00 Uhr
Blomberg - Stukenbrock0:0 (0:0)
TSV Oerlinghausen - Handball | Gesamtverein: TSV Oerlinghausen Marienstr. 2 D-33813 Oerlinghausen