Zwei Punkte im Verfolgerduell gerettet

Von: JaFe 08.02.2017

[TSV Schloß Neuhaus – Die Erste 21:25 (12:8)]
Mit einem 10:1-Lauf Ende der zweiten Halbzeit bewiesen wir eine unglaubliche Moral, kämpften uns zurück ins Spiel und gingen am Ende nicht unverdient als Sieger aus der Halle.



Jan Flada - TSV Oerlinghausen

Die Begegnung startete torarm. Nach über sechs gespielten Minuten stand es 1:1. Kurz darauf übernahmen wir durch Tore von Jan Lenzen und Tibor Maske die Führung, ehe wir den Faden verloren und die Hausherren das Heft in die Hand nahmen.

 

Über 1:3 und 3:3 gelangten wir schnell ins Hintertreffen 3:5 (17. Minute) – unsere Defensive ließ oftmals zu leicht überwinden, dementsprechend folgten einige Zeitstrafen, sodass wir die ein oder andere Minute in (doppelter) Unterzahl arbeiten mussten.

 

Viel konnten wir in der ersten Halbzeit nicht mehr ausrichten. Die weiteren Stationen zum Halbzeitstand von 8:12 lauteten 5:4, 8:6 und 11:7.

 

Die erste Viertelstunde der zweiten Halbzeit begann zunächst nicht viel besser als die ersten 30 Minuten. Zwischenzeitlich lagen wir mit fünf Toren zurück. Trainerin Christiane Rauchschwalbe stand unter Zugzwang: eine Umstellung der Abwehr auf eine offene 4:2 Deckung gegen den Rückraum der Hausherren sollte es richten.

 

Diese setzte tatsächlich noch einmal ungeahnte Kräfte frei: Unsere Abwehr, inklusive Arne Plass im Tor, funktionierte und auch offensiv tat sich was: Julian Kriemelmann und Timo Kindsgrab erzielten wichtige Anschlusstreffer; Jan Felix Effertz traf per Siebenmeter zum 18:18.

 

Die Gastgeber aus Paderborn wirkten gelähmt – kamen mit der neuen Deckungsvariante nicht zurecht und erzielten von der 45. bis zur 57. Minute nur ein weiteres Tor. Uns hingegen gelang es das Spiel zu drehen: Treffer von Jan Lenzen, Mattis Angermann und Paul Graser sorgten kurz vor Abpfiff für einen Vier-Tore-Vorsprung. Die offensive Manndeckung der Neuhaus-Sieben brachte uns nicht mehr aus dem Gleichgewicht.

 

Nach 60 Minuten blickte man auf dem Feld in viele glückliche und auf der Tribüne hauptsächlich in erstaunte Oerlinghauser Gesichter.

 

„Unsere Abwehr stand nicht so schlecht, wie der Spielverlauf vermuten lässt, die vielen Zeitstrafen zogen uns jedoch den Zahn. Aber vor allem haben die Jungs heute eine tolle Moral sowie viel Kampfgeist bewiesen und sind am Ende dafür belohnt worden.“, freute sich Christiane Rauchschwalbe.

 

TSV: A. Plass, J. Plass, Hainke – Kindsgrab (2), Maske (3), Lenzen (4), Teuber (1), Kriemelmann (2), Flada (1), Lober, Angermann (2), Effertz (5/2), Graser (5).

 

Der Sieg vom vergangenen Wochenende bringt uns zurück auf den zweiten Tabellenplatz, diesen gilt es nun zu verteidigen. Kommenden Sonntag reist der VfL Schlangen nach Oerlinghausen, im Hinspiel erlitten wir eine bittere Niederlage – es gibt also noch eine Rechnung zu begleichen. Anwurf ist um 18:00 Uhr am Schulzentrum.




  Social Networks



Bezirksliga Männer

Sa., 23.09.2017, 18:00 Uhr
Steinheim - Paderborn0:0 (0:0)
Sa., 23.09.2017, 18:00 Uhr
Müssen - Hillentrup0:0 (0:0)
So., 24.09.2017, 17:15 Uhr
Neuhaus - Lage0:0 (0:0)
So., 24.09.2017, 18:00 Uhr
Leopoldshöhe - Detmold 20:0 (0:0)
So., 24.09.2017, 18:00 Uhr
Oerlinghausen - Augustdorf 20:0 (0:0)
So., 24.09.2017, 18:00 Uhr
Schlangen - Altenbeken 20:0 (0:0)
So., 24.09.2017, 19:00 Uhr
Blomberg - Stukenbrock0:0 (0:0)
TSV Oerlinghausen - Handball | Gesamtverein: TSV Oerlinghausen Marienstr. 2 D-33813 Oerlinghausen