Erste behauptet Tabellenspitze

Von: JaFe 25.10.2017

[Die Erste – TSV Schloß Neuhaus 21:21 (10:12)]
In einer über 60 Minuten durchgängig spannenden Partie findet sich am Ende kein Sieger. Betrachtet man den Spielverlauf, so ist das Remis zwischen der besten Defensive und der besten Offensive der Liga ein Ergebnis, mit dem alle Beteiligten leben können.



Florian Teuber - TSV Oerlinghausen Handball

Die erste Viertelstunde des Spitzenspiels gehörte uns. Unsere Verteidigung bekam die 4:2-Angriffsformation der Gäste gut in den Griff und Jonas Plass hielt die nötigen Bälle. Über 1:0, 3:1 und 5:3 erspielten wir uns nach knapp 15 Minuten einen 7:4 Vorsprung.

 

Mit der ersten Zeitstrafe gegen uns kam ein kleiner Bruch ins Spiel: Fünf Minuten lang erzielten wir kein Tor, die Schlossherren hingegen trafen konstant und drehten die Partie. Nach einem Drittel der Begegnung stand es 7:8 für Neuhaus. Bis zur Pause behielten die Paderborner das Heft in der Hand. Nach 30 Minuten stand es 10:12.

 

Der bessere Start in den zweiten Durchgang war uns vergönnt: Ein 3:0-Lauf brachte nach 35 Minuten die Führung zurück (13:12). Anschließend hatten wir erneut mit einigen Zeitstrafen zu kämpfen. In der Abwehr fiel es uns schwer, die Unterzahl zu kompensieren und auch vorne schwanden zu fünft zunehmend die Kräfte.

 

In Folge dessen ging Schloß Neuhaus wieder mit zwei Treffern in Führung (14:16, 40.). Wenig später erkämpften wir durch zwei Tore von Jan Lenzen den Gleichstand zurück (18:18, 50.) – spannender konnte die „Crunchtime“ der Partie nicht werden.

 

In der 53. Spielminute zog der Tabellenzweite noch einmal auf 18:20 davon. Abschreiben durfte man uns jedoch noch nicht: In der Abwehr gaben wir alles, was an Kraft übriggeblieben war und belohnten uns wieder einmal mit dem Ausgleich (20:20).

 

Die letzten fünf Minuten des Abends verliefen torarm. Beide Teams trafen noch einmal und nachdem die Paderborner Sieben wenige Augenblicke vor der Schlusssirene vergeblich abschloss, gelang es uns nicht, in den verbleibenden sechs Sekunden einen Oerlinghauser Schützen in aussichtsreiche Position zu bringen. So blieb es beim 21:21 – ein Ergebnis das keines der beiden Teams weiterbringt.

 

„Moralisch kann ich den Jungs nichts vorwerfen“, resümierte Christiane Rauchschwalbe „aber mit den technischen Fehlern im ersten und den verworfenen Siebenmetern im zweiten Durchgang machten wir den Gegner stark. Bei besserer Chancenverwertung wäre vielleicht mehr drin gewesen.“

 

TSV: J. Plass, Hainke – Maske, Lenzen (6), Teuber (4), Kriemelmann (1), Flada (2/1), Lober (1), Angermann, Effertz (5), Graser (1), Boelhauve (1), Wittenborn.

 

Nach der Herbstpause geht es für uns mit dem Pokal-Achtelfinale gegen die Reserve der Schlossherren weiter. Anwurf ist am 05.11. um 16:00 Uhr im Andreas-Winter-Schulzentrum in Schloß Neuhaus.



In der Woche vom Mo., 17.09.2018, 00:00 Uhr bis So., 23.09.2018, 23:59 Uhr finden keine Spiele statt.

TSV Oerlinghausen - Handball | Gesamtverein: TSV Oerlinghausen Marienstr. 2 D-33813 Oerlinghausen