TSV Macht Boden gut

Von: JaFe 19.02.2018

[HSG Augustdorf/Hövelhof – Die Erste 22:27 (10:12)]
Trotz knappen Zwischenständen, kam nie das Gefühl auf, dass die ersatzgeschwächte Bergstadt-Sieben das Spiel aus der Hand gibt.



Ohne den langzeitverletzten Jan Lenzen, Timm Fichtler (Sprunggelenk), sowie Mariano Schmidtpott und Jan Felix Effertz (beide Grippe), dafür mit dem wieder genesenen Florian Teuber und Fabio Lüder, der kurzfristig einspringen konnte, stellten wir uns der Herausforderung in Augustdorf.

 

Wir starteten gut in die Begegnung – die Abwehr stand und Jonas Plass erwischte einen exzellenten Tag. Nach zehn Minuten führten wir 2:5. Bis zur 25. Minute hielten wir die Hausherren in der Witex-Halle auf Abstand (6:10).

 

Anschließend nahmen vergebene Chancen überhand – die HSG nutzte dies, um aufzuschließen. Kurz vor der Pause waren die Gastgeber zurück im Spiel und markierten den 10:11-Anschlusstreffer. Zehn Sekunden vor dem Halbzeitpfiff sorgte Tibor Maske jedoch für etwas Entspannung und sicherte die 10:12-Pausenführung für den TSV.

 

Zu Beginn des zweiten Durchgangs überzeugte Jonas Plass, der die Gegner zur Verzweiflung brachte und uns somit dazu verhalf, wieder deutlicher in Führung zu gehen. Über 11:13, 12:15 und 12:17 bauten wir unseren Vorsprung vorentscheidend auf 12:19 (39. Min.) aus.

 

Gefährlich wurde es im weiteren Verlauf nicht mehr. Die Konzentration in der Abwehr ließ jedoch nach und im Angriff fiel es uns zunehmend schwerer, den Ball im Tor unterzubringen.

 

Drei Augustdorfer Treffer in Folge ließen unser Polster etwas schrumpfen (15:19, 43. Min.) – wir konnten allerdings rechtzeitig gegensteuern und brachten letztendlich eine Fünf-Tore-Führung über die Zeit. Fabio Lüder setzte mit seinem Treffer zum 22:27 den Schlusspunkt.

 

Mit diesem Erfolg können wir – auch dank Patzern der Konkurrenz an der Tabellenspitze – unseren Vorsprung wieder auf drei Punkte ausbauen.

 

„Starke Teamleistung von den Jungs. Besonders gefallen haben mir heute Jonas Plass im Tor und Fabian Wittenborn, der die Fäden auf der Mitte gut gezogen hat – das war eines seiner besten Spiele für uns.“, freute sich Christiane Rauchschwalbe.

 

TSV: J. Plass, A. Plass, Hainke – Maske (8/1), Teuber (3/1), Kriemelmann (2), Flada (3), Lober (2), Angermann (2), Graser (2), Boelhauve, Wittenborn (3), Lüder (2).

 

Kommenden Sonntag begrüßen wir den FC Stukenbrock am Tönsberg. Gegen die Mannschaft um den ehemaligen TSV-Trainer Klaus Hamel wollen wir wieder mit breiter aufgestelltem Kader angreifen und um die nächsten zwei Punkte kämpfen. Anwurf ist wie gewohnt um 18:00 Uhr am Schulzentrum.



In der Woche vom Mo., 11.06.2018, 00:00 Uhr bis So., 17.06.2018, 23:59 Uhr finden keine Spiele statt.

TSV Oerlinghausen - Handball | Gesamtverein: TSV Oerlinghausen Marienstr. 2 D-33813 Oerlinghausen